Beratung

 

 

 

 

 

 

Ich bin zurzeit in Ausbildung zur psychologischen Beraterin und nach

drei Jahren Ausbildungszeit schliesse ich im Frühling 2021 ab. Ich habe im Dezember 2020 die schriftliche Diplomarbeit abgegeben.

 


Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch alles, was er braucht für Verbundensein, gelingende Beziehungen und Wohlbefinden, in sich trägt. Diese Ressourcen sind oft durch ungünstige Prägung verschüttet. Ich bin interessiert, die Perle in der Muschel der Menschen wieder sichtbar zu machen, vorausgesetzt natürlich dass der Klient gewillt und bereit ist, Selbstverantwortung zu übernehmen. Ich gehe mit dem Prozesstempo des Klienten. Ich arbeite wertschätzend & achtsam und höre mit dem ganzen Körper zu und übe mich immer wieder darin voll und ganz in den Prozess zu vertrauen. Ich bin mit der Aufmerksamkeit beim Klienten und bei mir; d.h. ich nehme auch wahr wie es mir geht und erkenne meine Grenzen und wahre diese. Ich halte es als unabdingbar, Klienten weiterzuleiten, sollte mir ein Thema infolge von eigener Betroffenheit zu nahe sein, weil ich es noch nicht integriert/ verarbeitet habe, oder weil ich mich mit dem Thema nicht auskenne.

Meine Lieblingstools sind „mein Gewahrsein und die Präsenz“, offene Fragen stellen, Spiegeln, Ressourcenarbeit, personenzentrierte Gesprächsführung mit der Haltung der Wertschätzung, Kongruenz und Empathie, gestaltberaterische Elemente im Sinne von „was ist im Feld im Hier & Jetzt?“, Focussing und Transaktionsanalyse, insbesondere der Zusammenarbeitsvertrag, der Selbstvertrag und die Grundhaltung „ich bin ok * du bist ok.